Warum Wolle?

Das ultimative Material – einige Fakten:
  • Wolle ist ein funktionelles Material und passt sich ausgehend von der Körpertemperatur an die Gegebenheiten an und optimiert so die Körpertemperatur, so wie es keine Kunstfaser kann.
  • Wird es zu warm und der Körper beginnt zu schwitzen, so absorbiert die Wolle die Feuchtigkeit und transportiert sie vom Körper weg und kühlt.
  • Ist es kalt und die Körpertemperatur droht zu sinken, so wärmt die Wolle durch die vielen kleinen Luftkammern.
  • Ein Kleidungsstück aus Wolle riecht nicht auf Grund seiner natürlichen antibakteriellen Eigenschaft. Dies ist ein erheblicher Vorteil im Vergleich zu synthetischer Bekleidung. Kreatin, welches in der Wollfaser enthalten ist zerstört die unangenehm riechenden Bakterien. Wolle ist eine fetthaltige Faser mit einer wasserabweisenden Oberfläche.
  • Wolle kann bis zu 30 % ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit absorbieren ohne sich feucht anzufühlen. Wolle wärmt also auch im feuchten Zustand.
  • Die Maßeinheit der Garnstärke ist Mikron. Die Mikron Anzahl, beschreibt die Stärke der Faser in tausendstel Millimeter und ist ein Qualitätskriterium. Feine Wolle liegt zwischen 17 und 23 Mikron. Ob man Wolle als kratzig empfindet ist eine sehr individuelle Einschätzung, aber man sagt die allgemeine Komfortgrenze liegt bei 28 Mikron.